100% Wiedererkennungs-wert und nicht austauschbare Emotionen

Eine freie Trauung ist so einzigartig wie das Brautpaar, das sie feiert!

 „Wie sieht denn eine freie Trauung von Dir aus?“ Diese Frage wird mir vom Brautpaar in eigentlich jedem Kennenlerngespräch gestellt. Wenn ich dann sage, dass es da keine pauschale Antwort gibt, da sind die Gesichter manchmal skeptisch.

Der Grund ist aber ganz einfach: so wie ihr als Paar einzigartig seid, so wird auch Eure freie Trauung ganz einzigartig werden. Was ihr Euch vorstellt, wird umgesetzt. Was Euch nicht gefällt, wird auch nicht gemacht.
Was wünscht ihr Euch an Eurem Tag: Wie wird der Stil Eurer Trauung? Soll es ein Eheversprechen geben? Möchtet ihr ein Ritual einbinden? Gibt es Gäste, die für Euch an der Zeremonie beteiligt werden sollen? Viele Fragen auf die es keine allgemeingültige Antwort gibt.

Gemacht wird was Euch als Brautpaar gefällt!

Keine freie Trauung ist wie die andere – denn jedes Brautpaar ist besonders

 Aber zumindest der Weg zur freien Trauung ähnelt sich bei mir immer…

 

 Das Herzstück der Vorbereitung ist nämlich grundsätzlich das „Traugespräch“. Ich nehme mir hier immer mindestens drei Stunden Zeit für Euch – eher noch mehr. Es geht in diesem Gespräch darum, dass ich Eure Liebesgeschichte erfahre. Aber auch darum, Euch als Brautpaar kennen zu lernen – Wie tickt ihr? Was ist Euch wichtig, was macht Euch aus? Ich beobachte, lese zwischen den Zeilen und erfasse Stimmungen.

Wir brainstormen und tragen Ideen zusammen. Ich gebe Euch Tipps und mache Vorschläge für eine einzigartige Zeremonie. Und so entsteht das Grundgerüst Eurer freien Trauung. Etwas ganz Eigenes, keine Kopie.

Wichtig ist, dass dieses Ergebnis des Traugesprächs noch nachwirken kann – in Euch, auch in mir. So kommen oft einige Zeit nach unserem Treffen erst richtig gute Ideen, welches Ritual auf Euch zugeschnitten ist, oder welcher Ablauf zu Euch passt. Das ist auch der Grund weshalb ich das Traugespräch mindestens drei Monate vor Eurer Trauung ansetze. So ist für Alle genug Zeit, noch kreativ zu sein und ganz eigene Ideen umsetzen zu können. 

Das Traugespräch findet mindestens drei Monate vor Eurem Hochzeitstag statt – damit genug Zeit zum Nachwirken und kreativ werden bleibt!

Es gibt es aber doch noch Etwas, was mir bei jeder freien Trauung wichtig ist. Ich erstelle einen Ablaufplan für die Zeremonie und spreche diesen auch mit den anderen Dienstleistern (Fotograf, Musiker, etc.) ab. So könnt ihr Euch sicher sein, dass am Hochzeitstag auch Alles so abläuft wie besprochen.

Wenn Euch dieser Ablauf zu Eurer ganz persönlichen freien Trauung entspricht, dann freue ich mich darauf zusammen mit Euch „brainzustormen“ und Etwas ganz Eigenes für Euer Ja-Wort zu kreieren. Meldet Euch mit Eurem Hochzeitsdatum bei mir und ich prüfe sofort den Termin!

Eure

Katrin Greiff – freie Rednerin
empathisch • humorvoll • professionell

Ich liebe Hochzeiten und freue mich von Eurer zu erfahren!

Schreibe mir und wir besprechen Euren großen Tag, den wir gemeinsam unvergesslich machen.

Deine

Pflichtfeld

8 + 4 =